Preisträger 2009

<< zurück

 

pirthauer_bild

Webseite

1. Preis – Barbara Pirthauer für Ihre Serie „ab ovo“

pirthauer_arbeit

Serie „ab ovo“
Stempelfarbe je nach Hühnereivertrieb/(Geringfügig) bearbeitete Fotografie/Inkjet Print

„Eines Morgens entdeckte ich auf meinem Frühstücksei ein asiatisch anmutendes Schriftzeichen. Genau dort, wo vor dem Kochen der „Erzeugercode“ gewesen war.
Mutation aus Wasserdampf und Stempelfarbe.
Oder doch eine geheimnisvolle Botschaft für den Tag?
Der nächste Morgen brint eine weitere, in einer anderen Sprache. Bis ich verstehe, was mir die Hühner sagen wollen, sammle ich ihre Schriftzeichen. Und schreibe vielsprachige Sätze. In Ovolingua.“

Aus dem Konzept von Barbara Pirthauer

unterstrasser_bild

Webseite

2. Preis – Andrea Unterstraßer für „schwarz sehen – schwarz wählen – angschwärzt“

unterstrasser_arbeit

schwarz sehen – schwarz wählen – angschwärzt
drei schwarze Holzkästchen mit Metalldeckel

„Jedes Ding hat drei Seiten, eine positive, eine negative und eine komische.
Dieses Zitat von Karl Valentin war der Ausgangspunkt für die Installation „schwarz sehen – schwarz wählen – angschwärzt“. Drei schwarze quadratische Kästchen hängen an der Wand. Beim ersten Anblick nur eine kleine minimalistische Reihung, aber wenn man sich nähertraut und die Frontplatten berührt – was man darf – stellt man fest, dass sich diese aufklappen lassen und drei in schwarz-weiß-Tönen gestaltete bildnerische Arbeiten zu sehen sind . . . Die Arbeit nimmt dabei Bezug auf den schwarzen Humor von Karl Valentin . . . dem Betrachter lässt sich hoffentlich ein Schmunzeln entlocken!“

Aus dem Konzept von Andrea Unterstraßer

dettmer_bild

Webseite

3. Preis – Nikos W. Dettmer für „I hab‘ mei Billn verlorn . . .“

dettmer_arbeit

I hab‘ mei Brilln verlorn . . .
Öl auf Leinwand
30 x 40 cm

„Die Arbeit entstand Anfang des Jahres im Zusammenhang mit einer Valentin Medaille, die ich dem Valentin Musäum angeboten habe, um es zu unterstützen. Ich finde die Arbeit sehr passend für Ihren Wettbewerb, denn wer wäre würdiger in einer Ausstellung mit dem Titel Wortzerklauberer zu erscheinen“
Aus dem Konzept von Nikos W. Dettmer

franklin_bild

Webseite

Publikumspreis – Jutta Franklin für ihre Arbeit „Miezhaust“

franklin_arbeit

„Miezhaus“
Acryl und Öl auf Leinwand
60,5 x 90 cm

„Das Bild spricht für sich: hier wohnen die Katzen, allerdings nicht im Eigentum sondern zur Miete“
Aus dem Konzept von Jutta Franklin